Hier finden Sie das Mandantenrundschreiben vom Oktober 2019 mit folgenden Themen:

– Fälligkeitstermine Steuern/Sozialversicherung Oktober 2019 und November 2019
– Berücksichtigung von Gehaltsnachzahlungen beim Elterngeld
– Abfärbewirkung gewerblicher Beteiligungseinkünfte einer Personengesellschaft
– Gewinn- oder umsatzabhängige Veräußerungsgewinne entstehen erst bei Realisation des Veräußerungsentgelts
– Mietvertrag zwischen Lebensgefährten steuerlich nicht anzuerkennen
– Keine Mietminderung, wenn Mieter Mängelbeseitigung ablehnt
– Änderung eines bestandskräftigen Steuerbescheids durch Bescheid der Denkmalschutzbehörde
– Erste Tätigkeitsstätte nach dem Reisekostenrecht
– Firmenwagenbesteuerung: Zuzahlungen des Arbeitnehmers können geldwerten Vorteil mindern
– Keine Abzugsfähigkeit von Badrenovierungskosten als Aufwendungen für das häusliche Arbeitszimmer
– Anscheinsbeweis bei privater Pkw-Nutzung
– Beteiligung eines Einzelunternehmers an einer Kapitalgesellschaft als notwendiges Betriebsvermögen
– Entschädigung bei verspätetem Anschlussflug außerhalb der EU

Downloadlink:_Blitzlicht_10-2019

Wirtschaftsprüfung Steuerberatung Rechtsberatung 

Hier finden Sie das Mandantenrundschreiben vom September 2019 mit folgenden Themen:

– Fälligkeitstermine Steuern/Sozialversicherung September 2019 und Oktober 2019
– Überschusserzielungsabsicht bei Vermietung einer Gewerbeimmobilie
– Zurückschneiden über die Grundstücksgrenze ragender Äste
– Überprüfung der Obergrenze des Weihnachts- und Urlaubsgelds
– Pflegekräfte in stationären Pflegeinrichtungen sind regelmäßig sozialversicherungspflichtig
– Steuerermäßigung wegen Unterbringung eines Elternteils in einem Pflegeheim
– Kosten der Einrichtungsgegenstände bei einer doppelten Haushaltsführung voll abziehbar
– Gewerbliche Tätigkeit durch nachhaltig ausgeübte Warenverkäufe auf der Internetplattform eBay
– Wann liegt ein steuerlich zu berücksichtigendes Finanzplandarlehn eines GmbH Gesellschafters vor?
– Keine nachträgliche Änderung eines Antrags, mit dem der Stichtag einer Einbringung festgelegt wurde
– Schätzung beruflich veranlasster Aufwendungen einer Firmenfeier
– Umsatzsteuerliche Behandlung einer vermieteten Zahnarztpraxis
– Anspruch auf Auskunft über die steuerliche Behandlung eines Konkurrenten
– Beide Eltern können Kinderreisepass beanspruchen

Downloadlink:_Blitzlicht_09-2019

Wirtschaftsprüfung Steuerberatung Rechtsberatung 

Hier finden Sie das Mandantenrundschreiben vom Juli 2019 mit folgenden Themen:

– Fälligkeitstermine Steuern/Sozialversicherung Juli 2019 und August 2019
– Stipendiumsleistungen mindern nur teilweise die abziehbaren Ausbildungskosten
– Unterhaltsrente für ein im eigenen Haushalt lebendes Kind
– Berücksichtigung von Verlusten aus einer Übungsleitertätigkeit
– Ausländische Buchführungspflichten können deutsche steuerliche Buchführungspflicht begründen
– Keine 5%-ige Versteuerung eines Übertragungsgewinns aus Aufwärtsverschmelzung im Organschaftsfall
– Vertraglich übernommene Gewerbesteuer als Veräußerungskosten
– Die Legitimationswirkung der Gesellschafterliste greift auch bei eingezogenen Geschäftsanteilen
– Gewinnausschüttungsanspruch aus GmbH-Beteiligung kann bei hinreichender Sicherheit auch ohne Gewinnverwendungsbeschluss zu aktivieren sein
– Anforderungen an den Nachweis für innergemeinschaftliche Lieferungen
– Erstattung zu Unrecht abgeführter Umsatzsteuer an Bauträger
– Ältere Mieter dürfen nicht gekündigt werden
– Sachverständigengutachten für Grundbesitzbewertung nicht stets vorrangig
– Unbezahlter Sonderurlaub und gesetzlicher Urlaubsanspruch

Downloadlink: Blitzlicht_07-2019

Wirtschaftsprüfung Steuerberatung Rechtsberatung 

Hier finden Sie das Mandantenrundschreiben vom Juni 2019 mit folgenden Themen:

– Fälligkeitstermine Steuern/Sozialversicherung Juni 2019 und Juli 2019
– Keine Pflicht zur Bildung eines Rechnungsabgrenzungspostens für unwesentliche Beträge
– Listenpreis bei der 1 % Regelung ist bei Taxen nicht um obligatorischen Rabatt für Taxiunternehmen zu kürzen
– Erweiterte Gewerbesteuerkürzung bei nur mittelbarer Verwaltung von Grundbesitz über Beteiligung an einer Grundstücksgesellschaft
– Gewerbesteuerrechtliche Hinzurechnung der Schuldzinsen bei Cash-Pooling
– Einkommensteuerschulden als Nachlassverbindlichkeiten
– Grundstücksschenkungen zwischen Geschwistern können grunderwerbsteuerfrei sein
– Steuerschuld und Rechnungsberichtigung bei unrichtigem Steuerausweis in Rechnung an Nichtunternehmer
– Vorsteuerabzug bei Vorauszahlung auf später nicht erfolgte Lieferung in einem betrügerischen Schneeballsystem
– Verfall von Urlaubsansprüchen
– Ferienjobs sind für Schüler sozialversicherungsfrei
– Fristwahrung per Telefax

Downloadlink: Blitzlicht_06-2019

Wirtschaftsprüfung Steuerberatung Rechtsberatung 

Hier finden Sie das Mandantenrundschreiben vom Mai 2019 mit folgenden Themen:

– Fälligkeitstermine Steuern/Sozialversicherung Mai 2019 und Juni 2019
– Steuerliche Behandlung der Leistungen einer vor dem 1. Januar 2005 abgeschlossenen Direktversicherung in Form einer sog. Aufbauversicherung
– Firmenwagen für den Ehepartner als Minijobber
– Werbungskostenabzug bei Vermietungsabsicht einer selbstgenutzten Wohnung
– Ausübung der Verlängerungsoption bei der Gewerbemiete bedarf nicht der Schriftform
– EuGH muss über umsatzsteuerrechtliche Behandlung medizinischer Telefonberatung entscheiden
– Bruchteilsgemeinschaft in der Umsatzsteuer
– Entgelte für Garantiezusagen eines Gebrauchtwagenhändlers sind umsatzsteuerfrei
– Schätzungsweise Aufteilung des Gesamtpreises auf Übernachtung und Frühstück bei Beherbergungsbetrieben
– Kein steuerpflichtiger Arbeitslohn bei Pkw-Rabatten an Beschäftigte eines Vertragspartners
– Sachgrundlose Befristung bei Vorbeschäftigung regelmäßig unzulässig
– Vermietungsplattform Airbnb muss Identität von Wohnungsvermietern preisgeben
– Kein Unfallversicherungsschutz bei Handynutzung im Straßenverkehr

Downloadlink: Blitzlicht_05-2019

Wirtschaftsprüfung Steuerberatung Rechtsberatung 

Hier finden Sie das Mandantenrundschreiben vom April 2019 mit folgenden Themen:

– Fälligkeitstermine Steuern/Sozialversicherung April 2019 und Mai 2019
– Aufwendungen für Herrenabende können gemischt veranlasst sein und damit zum Abzug berechtigen
– Nachweis der Zwangsläufigkeit bei Krankheiten mit begrenzter Lebenserwartung
– Kürzung von Betriebsausgaben bei Beiträgen zur betrieblichen Altersversorgung
– Ergebnisbeteiligung bei Eintritt in eine Personengesellschaft
– Vergütungsvorschuss für Insolvenzverwalter
– Arbeitsunfall durch Sturz in der eigenen Wohnung auf dem Weg zum Homeoffice
– Erlass von Säumniszuschlägen im Billigkeitsverfahren
– Rückgängigmachung eines Erwerbsvorgangs bei der Grunderwerbsteuer
– Anforderungen an Leistungsbeschreibung in einer Rechnung
– Notärztliche Bereitschaftsdienste sind umsatzsteuerfrei
– Vorsteuerabzug aus Anschaffungskosten für einen Ferrari bzw. Lamborghini Aventador
– Immobilienmakler hat keine Aufklärungspflicht in Steuerfragen

Downloadlink:_Blitzlicht_04-2019

Wirtschaftsprüfung Steuerberatung Rechtsberatung 

Hier finden Sie das Mandantenrundschreiben vom März 2019 mit folgenden Themen:

– Fälligkeitstermine Steuern/Sozialversicherung März 2019 und April 2019
– Fehlende Steuerbescheinigung über die Ausschüttung aus der Kapitalrücklage führt zur Verwendungsfestschreibung auf 0 EUR
– Voraussetzungen für die Abzinsung von Verbindlichkeiten
– Tarifbegünstigte Veräußerung einer freiberuflichen Einzelpraxis
– Vermieter muss keine Fenster putzen
– Nachweisanforderungen für den Vorsteuerabzug
– Umsatzsteuerentstehung bei Sollbesteuerung
– Für Vorsteuerzwecke zu beachten: Frist zur Zuordnungsentscheidung von gemischt genutzten Leistungen zum Unternehmen endet am 31. Juli
– Keine Lohnzuschläge für Zeiten, in denen Überstunden abgebaut werden
– Seit 1. Januar 2019: Steuerlicher Rückenwind bei Fahrten mit dem Dienstfahrrad sowie für dienstliche Elektro- und Hybridfahrzeuge
– Wirksame Patientenverfügung zum Abbruch lebenserhaltender Maßnahmen

Downloadlink: Blitzlicht_03-2019

Wirtschaftsprüfung Steuerberatung Rechtsberatung 

Hier finden Sie das Mandantenrundschreiben vom Februar 2019 mit folgenden Themen:

 – Fälligkeitstermine Steuern/Sozialversicherung Februar 2019 und März 2019
– Schätzungsbefugnis bei fehlenden Programmierprotokollen eines bargeldintensiven Betriebs mit modernem PC-Kassensystem
– Gesellschaftereinlage als nachträgliche Anschaffungskosten auf die GmbH-Beteiligung
– Pauschal ermittelte Nutzungsentnahme für Kfz vielleicht doch begrenzbar?
– Mieter kann Zustimmungserklärung zur Mieterhöhung nicht widerrufen
– Ehefrau der Kindsmutter wird nicht aufgrund der Ehe zum rechtlichen Mit-Elternteil des Kinds
– Korrektur einer unzutreffenden Steuerschuldnerschaft des Bauträgers
– Betriebliche Altersvorsorge: Arbeitgeberzuschuss ab 2019 für Neuzusagen verpflichtend
– Kurzfristige Beschäftigung: 70-Tage-Regelung für Saisonarbeiter bleibt bestehen
– EuGH stärkt Arbeitnehmerrechte bei Urlaubsanspruch
– Job Ticket ab 2019 steuerfrei
– Berechnungsgrundlagen für den Spendenabzug beziehen sich auf das Kalenderjahr
– Trompetenspiel im Reihenhaus in Maßen erlaubt

Download Link: Blitzlicht_02-2019

Wirtschaftsprüfung Steuerberatung Rechtsberatung 

Hier finden Sie das Mandantenrundschreiben vom Januar 2019 mit folgenden Themen:

– Fälligkeitstermine Steuern/Sozialversicherung Dezember 2018 und Januar 2019
– Von den Eltern als Unterhaltsleistung getragene Kranken- und Pflegeversicherungsbeiträge des Kinds
– Mieter muss unrenoviert übernommene Wohnung bei Auszug nicht streichen
– Nachträgliche Zusammenveranlagung für gleichgeschlechtliche Ehepaare
– Prämienzahlungen der gesetzlichen Krankenkassen mindern Sonderausgabenabzug
– Kein Vorsteuerabzug aus Gebäudeabrisskosten bei unklarer künftiger Verwendung des Grundstücks
– Überprüfung der Gesellschafter-Geschäftsführerbezüge einer GmbH
– Einkünfte aus selbständiger Tätigkeit bei angestelltem Anwalt als Insolvenzverwalter
– Auflösung eines passiven Rechnungsabgrenzungspostens bei Betriebsaufgabe
– Das gewerbesteuerliche Schachtelprivileg verstößt gegen EU-Recht
– Betriebsveranstaltungen: Absagen gehen steuerlich nicht zulasten der feiernden Kollegen
– Neue Beitragsbemessungsgrenzen ab 1. Januar 2019

Download Link:_Blitzlicht_01-2019

Wirtschaftsprüfung Steuerberatung Rechtsberatung

Hier finden Sie das Mandandenrundschreiben vom Dezember 2018 mit folgenden Themen:

– Fälligkeitstermine Steuern/Sozialversicherung Dezember 2018 und Januar 2019
– Von den Eltern als Unterhaltsleistung getragene Kranken- und Pflegeversicherungsbeiträge des Kinds
– Mieter muss unrenoviert übernommene Wohnung bei Auszug nicht streichen
– Nachträgliche Zusammenveranlagung für gleichgeschlechtliche Ehepaare
– Prämienzahlungen der gesetzlichen Krankenkassen mindern Sonderausgabenabzug
– Kein Vorsteuerabzug aus Gebäudeabrisskosten bei unklarer künftiger Verwendung des Grundstücks
– Überprüfung der Gesellschafter-Geschäftsführerbezüge einer GmbH
– Einkünfte aus selbständiger Tätigkeit bei angestelltem Anwalt als Insolvenzverwalter
– Auflösung eines passiven Rechnungsabgrenzungspostens bei Betriebsaufgabe
– Das gewerbesteuerliche Schachtelprivileg verstößt gegen EU-Recht
– Betriebsveranstaltungen: Absagen gehen steuerlich nicht zulasten der feiernden Kollegen
– Neue Beitragsbemessungsgrenzen ab 1. Januar 2019

Download Link: Blitzlicht_12-2018

Wirtschaftsprüfung Steuerberatung Rechtsberatung